Bikelove

Heute möchte ich einen kleinen Einblick geben zur Ideenfindung, Touren der letzten Jahre und die Drahtesel welche mir gehören und gehört haben.

Mein erstes Fahrrad, ein Genesis Alpha 26“

Dieses Rad kaufte ich mir in meiner Lehrzeit aus einer spontanen Idee heraus. Nach einigen Jahren im Keller revitalisierte ich es um damit täglich in die Arbeit zu fahren. Daraus entwickelte sich die Leidenschaft Touren zu fahren und auch kleine Reparaturen selbst vorzunehmen.

2015 kam die Idee mit dem Rad zum OZORA Festival nach Ungarn zu treten, rund 300 Kilometer von Graz entfernt. Mit der Hälfte an verfügbaren Gängen, einer kaputten Federgabel und einem viel zu kleinem Fahrrad ging es in Richtung Ungarn.

2 1/2 Tage später war ich kaputt aber glücklich am Ziel!

2016 musste dann etwas Besseres her.
Ein KTM Alp Cross 26″ wurde meins 🙂 Dazu gleich ordentliche Vaude Packtaschen, das Fahrradreisefieber hat mich gepackt.

Die erste 2 tägige “Testtour” über den Radlpass ins Drautal.

2017 gings dann unter anderem erneut in Richtung OZORA. Diesmal ab Villach durch das Drautal, ein kleines Stück Kroatien und wieder entlang des Plattensees.
37 Grad Sommerhitze, 8 Liter Wasser täglich, aber mit einem perfekt abgestimmten Bike war ich weniger kaputt aber glücklicher den je.

Irgendwann merkt man die Grenzen eines Mountain/Trekkingbikes.Man möchte weiter und schneller vorankommen. So ist auch ein Cube Cross Race SL in meinem Besitz welches im Winter auf der Walze steht und derzeit für das Indoortraining verwendet wird

Seit dem Kauf im Dezember 2016 verbrachte ich schon Stunden auf dieser Rennmaschine

Nun sind es noch rund 80 Tage bis zum Start meines Sabbaticals. Mein Abfahrtstermin wird sich zwischen 4. und 6. April bewegen. Lisa hat bereits den Flug nach Kreta gebucht und die restliche Ausrüstung liegt bereits in meinem Büro bereit zum Verbau.

Die Spannung steigt, die Freude aber auch 🙂

Happy Biking

Stefan

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.